,

Unternehmensbewertung: Wie relevant sind die Produkte?

Die Produkte starker Unternehmen werden regelmäßig genutzt, die Dienste regelmäßig in Anspruch genommen. Wenn Kunden Durst haben, kaufen Sie im Vorbeigehen eine Cola, ohne darüber lange nachzudenken. Abends in netter Gesellschaft steigt der Bierkonsum ganz unbewusst. Das schafft ein gut berechenbares Einkommen für das Unternehmen. Und das ist wiederum gut für uns Investoren.Als Faustformel gilt: Je teurer das Produkt, desto unberechenbarer der Absatz, und je zyklischer das Produkt, desto schlechter ist die Aktie des Unternehmens für den Privatinvestor geeignet.

Testen Sie jetzt gratis unseren Kapitalanlagebrief Der Privatinvestor!

Produkte des täglichen Bedarfs sorgen für hohe Margen. Wann verhandeln Sie die Preise oder Extras? Und wann machen Sie sich die Mühe, die Preise im Detail zu vergleichen? Die meisten Menschen wohl überwiegend bei großen Anschaffungen wie Autos, Immobilien oder einer langen Reise. Bei günstigen Produkten wie einer Cola wägen wir selten ab. Am intensivsten sind die Verhandlungen über Preis und Konditionen bei Großprojekten oder Unternehmen, die industrielle Ausrüstungsgegenstände herstellen. Dies sind extrem zyklische und schwierige Branchen. Zwar wird auch hier manchmal gutes Geld verdient, aber es ist sehr schwierig, dauerhaft konstante Gewinne zu erzielen. Ein weiterer Vorteil der meisten Konsumgüterunternehmen ist die einfache, standardisierte Fertigung und die geringe Kapitalbindung. Es ist viel einfacher, den Sirup für Coca-Cola herzustellen als eine hochpräzise Sondermaschine.Ebenso wenig für die Kapitalanlage von Privatinvestoren geeignet sind komplizierte Konzernstrukturen. Ganz im Sinne des Sprichwortes „Schuster, bleib bei deinen Leisten“ sollten sich Unternehmen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und die bestehenden Wettbewerbsvorteile nutzen und nicht in Branchen und Felder investieren, in denen sie keine Wettbewerbsvorteile haben und diese teuer erwerben müssen. Das Management sollte seine ganze Zeit und Kraft darauf konzentrieren, in seiner Branche gegen den globalen Wettbewerb zu bestehen und dort dominant aufzutreten, sonst kann sich ein Unternehmen auf Dauer nicht bewähren.

Die strategische Fokussierung ist auch ein zentrales Element in den Regeln des Shareholder-Kapitalismus. Das oberste Unternehmensziel ist die Wertsteigerung für die Eigentümer des Unternehmens, die Aktionäre. Dies ist mit „Shareholder Value“ gemeint.

Shareholder Value lässt sich am besten durch langfristige und nachhaltige Gewinnsteigerungen der Unternehmen erwirtschaften. Wichtige Voraussetzung für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung sind die Führungsposition im Markt und die Konzentration auf die Kernkompetenz. Unternehmen sollten in ihrem Bereich zur Weltspitze gehören und bestrebt sein, die Führungsposition zu besetzen. Des Weiteren sollten sie sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Mischkonzerne sind out. Je mehr sich ein Unternehmen auf wenige Dinge fokussiert und diese wirklich gut beherrscht und Wettbewerbsvorteile entwickelt, desto besser ist dies für uns Aktionäre.

Der Privatinvestor – jetzt unverbindlich und kostenlos kennenlernen.

Testen Sie unseren Börsenbrief – für wertbasierte Aktien-Investments in gute Unternehmen und Vermögensgegenstände, die wir kontinuierlich analysieren und mit nachweislich erfolgreichen Kriterien und Mechanismen bewerten. Durch unsere systematische und auf Langfristigkeit und Kontinuität ausgerichtete Anlagestrategie realisieren wir stabile Renditen zu angemessenen Chance-Risiko-Profilen. Unsere Value-Investing-Strategie machen wir Ihnen als Privatanleger über unseren Kapitalanlagebrief Der Privatinvestor inklusive angeschlossener Aktien-Datenbanken, Musterdepots und Sonderpublikationen zugänglich.

Keine Kosten. Kein Risiko. Keine Abofalle.

Das Testabonnement ist ab dem Zeitpunkt der Anmeldung vier Wochen lang gültig. Sie gehen damit keine Verpflichtungen ein. Eine Notwendigkeit einer Kündigung besteht somit nicht.

Der Privatinvestor – jetzt vier Ausgaben gratis testen!

Auf gute Investments!

Prof. Dr. Max Otte

Weitere Blogbeiträge

atoss-erzielt-weiterhin-gewinne-und-lässt-den-umsatz-weiter-steigen-nummer-eins-in-der-niesche
marken-wie-zewa-tempo-oder-tena-gehören-zum-sortiment-des-großen-hygeneproduzenten-essity
philip-morris-gehört-zu-den-weltweit-größten-hersteller-von-tabakprodukten
Einkaufswagen-supermarkt-nestle-um-jeden-preis
privatinvestor-max-otte-warren-buffet

Immer auf dem Laufenden bleiben:
Der Privatinvestor Newsletter

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert